» zurück zu Aktuell

Medienmitteilung - SVP tritt mit Mirco Rossi-Spitz für das Amt des Gemeindepräsidenten an

Erschienen am: Do, 30.06.2016

Am 29. Juni 2016 traf sich die SVP Sevelen zur ausserordentlichen Mitgliederversammlung im Restaurant Ochsen in Sevelen, um ihre Kandidaten für die kommenden Gemeindewahlen vom 25. September 2016 zu nominieren. Präsident Rico Henzen durfte rund 20 Mitglieder im Brauhaus der Sevibräu begrüssen. Einleitend machte der Präsident deutlich, dass die Schweizerische Volkspartei als wählerstärkste Partei aktiv das Geschehen der Gemeinde Sevelen mitgestalten, aber auch mit den Kandidaturen für die Ämter die entsprechende Verantwortung übernehmen will.

SVP will bei Weiterentwicklung der Gemeinde aktiv Verantwortung übernehmen

Die SVP Sevelen ist seit Anfang 2015 mit Kantonsrat Mirco Rossi-Spitz im Gemeinderat vertreten. Sie stellt jedoch fest, dass viele Projekte, die die Gemeinde aktiv Weiterentwickeln würden, in den letzten Jahren blockiert oder auf die lange Bank geschoben wurden. Damit Sevelen für die Einwohnerinnen und Einwohner weiterhin attraktiv bleibt und dringende Bau- und Abklärungsvorhaben rasch vorangetrieben werden können, ist die SVP bereit, hier auf höchster Ebene Verantwortung zu übernehmen. Ebenso will die SVP mit ihrer Kandidatur, die Wichtigkeit einer zukünftig, guten Führung des EW Sevelen unterstreichen. Sie hat daher Mirco Rossi-Spitz einstimmig für das Amt des Gemeindepräsidenten nominiert. Mirco Rossi-Spitz ist 33 Jahre alt, verheiratet, Vater von zwei Kindern und arbeitet als Leiter Entwicklung Mechanik bei einem KMU in Weite. Seit 2012 ist er Kantonsrat und Anfang 2016 im Amt bestätigt worden. Mirco Rossi-Spitz ist polit- und führungserfahren und in der Gemeinde Sevelen gut verankert. Damit wird es am 25. September 2016 zu einer Kampfwahl um das Gemeindepräsidium kommen und die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger haben eine Auswahl, wer in Zukunft an der Spitze der Gemeinde wirken soll.

Ausgewiesene Kandidaten für den Schul- und Gemeinderat

Die SVP Sevelen tritt nicht nur für das Amt des Gemeindepräsidenten an, sondern hat auch für den Gemeinde- und den Schulrat ihre Kandidaten nominiert. Mit Nicola Binotto-Ruosch präsentierte der Vorstand den Mitgliedern der SVP Sevelen einen jungen, ausgewiesenen und kompetenten Kandidaten für einen Sitz im Gemeinderat. Der 37-jährige, ausgebildete Maurer mit einer Weiterbildung an der Polierschule in Sursee und einem Abschluss zum Polier, lebt mit seiner Frau und ihrer gemeinsamen Tochter in Sevelen. Der in Sevelen aufgewachsene Nicola Binotto-Ruosch, arbeitet heute bei der Firma Toldo als Strassenbaupolier.

In seiner kurzen Vorstellung legte Nicola Binotto-Ruosch dar, welche Beweggründe ihn dazu bewogen haben, sich für das Amt des Gemeinderates zur Verfügung zu stellen. So würde ihn vor allem die Sicherheitskommission und deren Arbeit und Zuständigkeit interessieren. Auch ein Mitwirken in der Bau- und Planungskommission sowie im Bereich Verkehr, könne er sich vorstellen und dabei sein Wissen als Tiefbauer und Maurer einbringen.

Für den Schulrat stellt sich der bisherige Michael Derungs nochmals zur Verfügung. Der ausgebildete Berufsfeuerwehrmann mit einer Zusatzausbildung zum dipl. Rettungssanitäter HF blickte in seiner kurzen Vorstellung auf die vergangen vier Jahre zurück. Eine Hauptaufgabe von Michael Derungs war das erstellen und umsetzen eines Krisenkonzeptes für die Schule Sevelen. Dieses Krisenkonzept dient ebenfalls als Grundlagenkonzept für die restlichen Gemeindebetriebe. Hierbei konnte die Gemeinde von seinem ausgewiesen Fachwissen im Bereich Sicherheit profitieren. Der 36-jährige wohnt mit seiner Familie in Rans und freut sich, die spannende Arbeit als Schulrat, weitere vier Jahre ausführen zu dürfen. Die Nomination der beiden Kandidaten war im Anschluss reine Formsache.

Medienmitteilung - SVP tritt mit Mirco Rossi-Spitz für das Amt des Gemeindepräsidenten an [PDF]

» zurück zu Aktuell