» zurück zu Aktuell

SVP hat sich neu organisiert

Erschienen am: Mi, 17.01.2018 · Erschienen in: Zeitung Werdenberger & Obertoggenburger

WEITE ⋅Die SVP Werdenberg möchte weiterhin wachsen und einen potenziellen Nationalrat nominieren.

Kürzlich fand die Hauptversammlung der SVP-Werdenberg statt. Zum ersten Mal darf Mirco Rossi, der an der letzten HV gewählte Präsident der Kreispartei, die 34 anwesenden im Restaurant Heuwiese in Weite begrüssen. Im Jahresbericht des Präsidenten wird darauf hingewiesen, dass sich die SVP St. Gallen reorganisiert, um besser und aktiver auf die Bedürfnisse der Mitglieder und Wähler eingehen zu können. Ein weiterer Grund weshalb sich die SVP-Werdenberg ebenfalls anpassen muss, um einen stärkeren Wählerzuwachs zu erreichen.

Funktionen und Aufgaben innerhalb des Vorstandes werden neu organisiert und jedes Vorstandsmitglied hat spezifische Aufgabe zu erfüllen. So ist zum Beispiel Markus Krüger neu verantwortlich für den kreisweiten Wahlkampf, was Abstimmungen und Plakatierungen beinhaltet. Roman Rauper übernimmt die Anlässe und Public Relation, Sascha Schmid ist neu für die Strategie zuständig und Vizepräsident Dominic Büchler ist zuständig für den Webauftritt. Die Aufgaben des Kassiers, Mario Schlegel, und Administration, Arnold Schlegel, bleiben weitgehend unverändert. Zusammengehalten und geführt wird der Vorstand wie bisher durch den Präsidenten Mirco Rossi.

Die SVP Werdenberg hat viele Anlässe durchgeführt, welche zum grossen Teil auch sehr gut besucht wurden. Das Highlight im Jahr 2017 war die Besichtigung der Verdunova AG in Sennwald. Gut 50 Personen hatten Interesse daran, dieses innovative Unternehmen im Bereich der Gemüseverarbeitung zu besichtigen. Auch im kommenden ist der Vorstand bestrebt, interessante Anlässe für die Mitglieder zu organisieren. So soll nebst einem «Buure-Zmorge» ein Besuch in Bundesbern während der Nationalratssession ermöglicht werden.

Unter dem Motto «Gemeinsam für ein Ziel» soll auf die nächsten Nationalratswahlen, Kantonsratswahlen und Gemeindewahlen hingearbeitet werden. Die SVP-Werdenberg möchte auch weiterhin wachsen und auch dieses Jahr wieder einen potenziellen Nationalrat nominieren können. «Es kommt eine spannende Zeit auf uns zu, ich freue mich darauf, diese Zeit mit euch erfolgreich zu meistern» so der Präsident.

Die Abschiedsworte richten sich als Dank an die Mitglieder, die fleissig mithelfen an verschiedenen Anlässen, an den Vorstand sowie den Wählern und Wählerinnen, die in der Vergangenheit SVP wählten.

» zurück zu Aktuell