Standpunkte

Politische Online Wahlhelfer
 

Mein Profil auf smartvote.ch

 

Mein Profil auf vimentis.ch

Mein smartspider
 

Mein Vimentis  Spider

Staatshaushalt: 

Einnahmen und Ausgaben müssen wieder ausgeglichen sein

In den letzten 5 Jahren haben die Ausgaben des Kantons um 800 Millionen zugenommen. Zudem wird der Kanton die nächsten Jahre rund 300 Millionen Defizit machen. Arbeitet der Kanton so weiter, ist in maximal vier Jahren die Reserve von rund einer Milliarde Franken aufgebraucht. Die Steuererhöhungen die uns dann erwarten, vergleiche ich mit einem Alptraum.
In Zukunft muss unser Kanton keine Verlagerungspolitik mehr führen sondern eine Verzichtspolitik! Nötiges muss wieder vor Wünschbarem realisiert werden.

 

Sicherheit:

Das Fundament für Freiheit ist Sicherheit

Kein Tag vergeht ohne Schreckensmeldungen über Schlägereien, Messerstechereien, Vergewaltigungen, Raub und Mord. Viele Frauen und ältere Menschen trauen sich abends und nachts nicht mehr auf die Strasse. Aber auch Jugendliche und Schüler werden auf dem Schulhof, im Ausgang oder in der Freizeit immer mehr Opfer von Gewalttaten. Um diesem besorgniserregendenTrend entgegen zu tretten, müssen die bedingten Geldstrafen abgeschaft und der unbedingte Freiheitsentzug wieder eingeführt werden. Opferschutz ist wichtiger als Täterschutz.

 

Wirtschaft:

Gute Rahmenbedingungen für das Gewerbe, den Tourismus und die Landwirtschaft

Unsere Wirtschaft braucht optimale und freiheitliche Rahmenbedingungen. Denn geht es unserer Wirtschaft gut, geht es der Bevölkerung gut und davon kann auch der Staat profitieren. Die kleineren und mittleren Unternehmen erwirtschaften den Hauptteil unserer Staatseinnahmen. Sie sind das Rückgrat unserer Volkswirtschaft. Die Schaffung eines unternehmer- und gewerbefreundlichen Klimas und einer guten Infrastruktur sind wichtige Voraussetzungen für eine konkurrenzfähige Wirtschaft. Wichtig für einen wettbewerbsfähigen Standort sind ebenso schlanke staatliche Regulierungen und Auflagen. Eine tiefe Steuerbelastung ist für die Konkurrenzfähigkeit unserer Unternehmen und die Attraktivität unseres Kantons als Wirtschaftsstandort im interkantonalen und internationalen Standortwettbewerb entscheidend und Schlüssel zum Erfolg der St. Galler Wirtschaft.

 

Energie:

Sichere, günstige und unabhängige Stromversorgung für alle

Energie ist mehr als nur der Strom aus der Steckdose. Der Kanton St. Gallen aber auch die Schweiz brauchen eine sichere Energieversorgung und damit genügend Energie. Ohne Energie geht nichts. Sie ist der Treibstoff unserer modernen Gesellschaft. Die ausreichende Versorgung mit preisgünstiger Energie ist eine elementare Lebensquelle für unsere Volkswirtschaft. Energie muss langfristig, verlässlich und bedarfsgerecht zur Verfügung stehen. Darüber hinaus muss sie möglichst kostengünstig und effizient produziert werden. Industrie, Gewerbe, Landwirtschaft und Haushalte sind auf sie angewiesen. Nur mit genügend Energie können wir Wohlstand, Arbeitsplätze und Lebensqualität erhalten.
 

Bildung:

Leistung fordern, Leistung fördern

Unsere Wirtschaft braucht gut ausgebildete, motivierte und leistungsfähige Schulabgänger. Bildung, Wissen und berufliches Können sind der wichtigste Rohstoff unseres Kantons St. Gallen. Berufliche Grund- und Weiterbildung wie auch unsere Fachhochschulen und die Universität St. Gallen bilden wesentliche Voraussetzungen für einen wettbewerbsfähigen Wirtschaftsstandort. Nur mit einer Bildungspolitik, die den Bedürfnissen der Wirtschaft, des Gewerbes und der Industrie Rechnung trägt, kann unsere Wirtschaft ihre hohe Qualität, ihre Leistungsfähigkeit erhalten.

 

Kultur und deren Förderung:

Kultur ist Sache der Kultur

Dem Kanton St. Gallen stehen schwierige finanzielle Zeiten bevor. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass sich der Kanton St. Gallen von der mit Steuergelder finanzierten Kulturförderung umgehend distanziert. Sämtliche Millionen teure Kultur Objekte wie das Klanghaus Toggenburg sind umgehend auf Eis zu legen oder komplett in privat finanzierte Hände zu übergeben. Unser Kanton St. Gallen muss für "Geld-Produzenten" nicht für "Geld-Vernichter" attraktiv sein.